Workshop

Hardware Tech Safari – 10.09.2019

Letzten Dienstag waren wir zur Eröffnung des neuen Prototypen-Park „Start-A-Factory“ im IZM (Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration)
Die Start-A-Factory am Fraunhofer IZM bietet eine einzigartige Geräteinfrastruktur und Arbeitsumgebung für Hardware-Startups. Es ermöglicht eine schnelle Entwicklung von der ersten Idee bis zum Prototyp in projektbezogenen Kooperationen und mit modernster Ausstattung. Drei Unternehmen der DesignFarm haben dort ihre Hardware bei der Eröffnung präsentiert:
AudioGait – ein Gehtrainer mit akustischem Feedback, ILPS – eine neue Methode zur Textilbehandlung mit UV und composer – intuitiver Sequenzer für Musikinstrumente.

Mehr zum Konzept und Kontakt findet ihr hier.

 

 

 

 

 

 

Vor wenigen Tagen hatten wir unseren ersten „Applicants – Workshop“ in diesem Jahr und sahen wieder erstaunliche Innovationen und hochinteressante Einblicke von Newcomern und etablierten Profis aus unterschiedlichsten Branchen und Organisationen.

Um diesen interdisziplinären Lernprozess zu fördern, laden wir zur jeder Bewerbungs-Runde Experten aus Forschung und Industrie ein, um ihre industrielle Perspektive zu teilen und über Entwicklungsstufen zu sprechen, damit Jungunternehmer einen ersten Eindruck davon bekommen, wie der Markt funktioniert.

Die Bewerber der aktuellen Runde, zeigten verschiedene Entwicklungen aus den Bereichen Mode, digitale Werkzeuge, Materialforschung und städtische Infrastruktur. Unter anderem Anouk Hoffmeister, die eine datenbankgestützte Client-Server-Software entwickelte, welche es den Nutzern ermöglicht, frei mit verschiedenen Medieninhalten innerhalb der Software zu interagieren. Das Team hinter „Motor Skins“ präsentierte uns einen flüssigkeitsbasierten Geh-Assistenten, der Menschen mit kleineren motorischen Behinderungen hilft, leichter zu gehen und weitere Unfälle und Stürze zu vermeiden. Youyang Song präsentierte biologisch abbaubare Textilmaterialien – Cooking New Materials! Ihre Entwicklung verarbeitet z.B. Bananenschalen zu hochästhetischen textilen Materialien für die Modeindustrie – kunststofffrei und wasserdicht.
Das soll aber nur ein schneller Eindruck der vorgestellten Vorhaben sein. Mehr Farmer-Vorstellungen in Kürze…. Also dran bleiben 🙂

Inspirierende Vorträge hielten auch unsere Experten wie Anne-Caroline Erbstößer und Carolin Clausnitzer – Technologiestiftung Berlin, Simon Angel (Kurator Sustainable Innovations), Bruno Everling – BCG Digital Ventures und Jan Varack – Ackee. Sie gaben viele Einblicke in die Erfahrungen und das Arbeitsleben an den Schnittstellen zwischen Design, Technologie, Forschung und Wirtschaft. Diese Symbiose liegt uns als DesignFarm sehr am Herzen, weil sie neben Themen wie Rechtsform, Marketing- und Finanzierungsfragen, ganz wunderbar vermittelt wie sich Vernetzung und Feedback positiv auf das eigene Start-up auswirken.

So konnte Anne-Caroline Erbstößer noch während einer Bewerber-Präsentation einen Kontakt einwerfen und Jan Varak gab Einblicke in die Zusammenarbeit mit einer App-Zielgruppe, die keine App-Zielgruppe sein wollte…nach den Präsentationen war das Gewusel dann groß und irgendwie schien Vernetzung an diesem Tag die Königsdisziplin von allen zu sein.

Am nächsten Tag war dann serious CANVAS-Getüftel angesagt und nach finaler Präsentation, danach konnte wirklich jeder Bewerber von sich behaupten, zwei intensive Arbeits-Tage hinter sich zu haben.

Wir freuen uns bald alle Neuankömmlinge vorstellen zu dürfen. Bis dahin…keep farming!